[Rezension] Angelfall - Nacht ohne Morgen - Susan Ee

06 November

Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie bringen nicht wie erwartet das Gute mit sich, sondern haben sich gegen die Menschen gewandt. Blutige Kämpfe sind ausgebrochen und die Menschen müssen um ihr Leben kämpfen. Unter ihnen ist Penryn, die mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester auf der Flucht ist. Als die drei auf eine Gruppe Engel treffen, die sich gegenseitig bekämpfen und Penryn ins Geschehen verwickelt wird, wird ihre Schwester von einem der Engel entführt. Und um sie zu retten muss Penryn nun mit einem der Feinde, einem Engel, zusammenarbeiten, denn nur er kann sie in das Versteck führen, in dem ihre Schwester gefangen gehalten wird..

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, denn dieses Buch besteht für mich nur aus Highlights. Ich habe absolut nichts auszusetzten, ganz im Gegenteil, ich war einfach absolut begeistert von Angelfall. 

Der Schreibstil von Susan Ee ist einfach umwerfend. Er hat genau die richtige Mischung aus Details und Schnelligkeit, ist einerseits wahnsinnig bildhaft, hält sich gleichzeitig aber auch nicht zu lange mit den einzelnen Szenen auf. Dabei hatte ich beim Lesen das Gefühl, als würde ein Film in meinem Kopf ablaufen - ich konnte mir alles wahnsinnig gut vorstellen, war direkt in der Geschichte und habe alles vor mir gesehen. Das war für mich ein wirkliches Highlight! 
 
Ein weiterer Pluspunkt sind für mich die Charaktere, die allesamt unheimlich gut ausgearbeitet sind und durch und durch authentisch wirken. Besonders gern mochte ich Penryn, die Protagonistin, die super mutig ist, eine große Klappe hat, ein gutes Herz und bei der es einfach unheimlich viel Spaß gemacht hat, sie zu begleiten. Schön finde ich auch, dass die Charaktere nicht gleich von Anfang an offen dargelegt werden - viele wirken sehr geheimnisvoll und der Leser weiß nicht sofort, woran er bei ihnen ist. So ist Penryns Mutter mit ihren Wahnvorstellungen zum Beispiel super interessant, aber auch der Engel Raffe, über dessen wahre Handlungsmotive man keinerlei Infos hat. Und das macht es einfach wahnsinnig spannend. 

Die Story ist ebenfalls ganz wunderbar. Ich bin nicht der größte Fan von Engelsgeschichten, aber hier wurde ich durch und durch überzeugt. Die Engel als die "Bösen" darzustellen finde ich eine wirklich tolle Idee und ist definitiv mal etwas Neues und Ungewöhnliches. Es passiert auch durchweg ziemlich viel und geht oft wirklich brutal zu, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Für meinen Geschmack gibt es einfach schon viel zu viele dystopische Jugendbücher, in denen es keine riesigen Katastrophen gibt, die Protagonisten sich aber benehmen als würde die Welt unter gehen. Und deswegen bin ich so begeistert, dass das hier nicht der Fall ist: denn es fließt einiges an Blut und die Menschen müssen wirklich ums Überleben kämpfen. 

Angelfall - Nacht ohne Morgen ist also durch und durch ein Highlight! Tolle Charaktere, eine wahnsinnige Handlung, alles was das Herz begehrt - ich würde dieses Buch am liebsten gleich noch einmal lesen. Die Apokalypse der Engel hat begonnen und ihr solltet sie euch nicht entgehen lassen, denn sie ist unglaublich lesenswert!
 
http://tausendbuecher.blogspot.de/p/meine-lieblingsbucher.html


Angelfall - Nacht ohne Morgen
Susan Ee
Originaltitel: Angelfall
Taschenbuch
(auch als ebook & Hardcover erhältlich)
Verlag: Heyne
Erschienen am: 08.08.2016
400 Seiten
ISBN: 978-3-453-31520-4


Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Hallo! :)
    Erstmal: Ganz tolle Rezi!
    Und jetzt, kreisch-alarm! Ich liebe dieses Buch sooo soo sehr und kann dir einfach in allem zustimmen! Bei mir war auch von Anfang an Kopfkino aktiv und ich hatte auch das Gefühl, als würde ein Film in meinem Kopf ablaufen. Ich sehe die Szene im Wald mit den ... am Baum immer noch vor mir o.O Und als sie in den Raum ging mit den Kids.. war das nicht creepy? Ohman, ich hatte da echt Gänsehaut.
    Das Buch ist für mich auch eines meiner Jahreshighlights und ich bin so froh, es gelesen zu haben! :D
    Ganz liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Denise,
      jaa ich gerate auch schon wieder total ins Schwärmen! :D Die Stelle war einfach genial! Ich fand auch schon die Stelle unheimlich, wo diese Leichen irgendwo hingen und ein bisschen "angeknabbert" waren, mit sowas hatte ich einfach mal gar nicht gerechnet!
      Ich freue mich sooo auf den zweiten Band :) Ganz liebe Grüße an dich ♥

      Löschen

Folgen über GFC

Folgen über Google+