[Rezension] Die Gestirne - Eleanor Catton

05 März


Die Gestirne
Eleanor Catton
Hardcover mit Schutzumschlag
(auch als ebook und Hörbuch erhältlich)
Verlag: btb
Erschienen am: 09.11.2015
1040 Seiten
ISBN: 978-3-442-75479-3
Leseprobe  









Neuseeland, 1866. Es ist die Zeit des Goldrausches in der kleinen Stadt Hokitika, als der junge Walter Moody von einer anstrengenden Schifffahrt an Land geht. Um sich von der Reise zu erholen, mietet er sich in ein Hotel ein und sucht ein Aufenthaltszimmer des Hotels auf. Überraschenderweise stößt er dort auf 12 Herren, die überhaupt nicht zusammenpassen zu scheinen, die aber nicht zufällig in dieser Gruppierung anwesend sind. Und schnell stellt sich heraus: Bei dem Treffen handelt es sich tatsächlich um ein Geheimtreffen, bei dem ein Mord aufgeklärt werden soll. Denn neben einem ermordeten Goldgräber gibt es viele Merkwürdigkeiten, die in diesen Fall mit hineinspielen: eine große Menge Gold, die plötzlich auftaucht, eine opiumsüchtige Prostituierte, die sich das Leben nehmen wollte, eine Witwe, von der nie jemand zuvor gehört hat, und ein Kapitän, der unter zwei Namen bekannt ist..

Die Gestirne ist für mich eines dieser Bücher, die man entweder liebt oder hasst. Denn es ist ganz ungewöhnlich und anders als alles, was ich bisher gelesen habe. Etwas, das manchen gefällt, manchen wiederrum aber nicht.
Es beginnt schon damit, dass dies kein Buch ist, das sich schnell wegliest. Neben den 1000 Seiten Inhalt gibt es zahlreiche Protagonisten, eine verstrickte Handlung und einen an Astrologie angelehnten Aufbau, sodass das Buch alles andere als einfache Kost ist. Aber genau das macht es so unglaublich spannend und besonders.
Der Schreibstil der Autorin ist einzigartig. Sie schreibt auf hohem Niveau, trotzdem aber verständlich und ich hatte beim Lesen oft das Gefühl, eher einen Klassiker als einen neuen Roman in der Hand zu halten. Das hat mir unglaublich gut gefallen, denn es passte unheimlich gut zur Handlungszeit des Buches und hat einfach Spaß gemacht, mal etwas zu lesen, bei dem man auch viel mitdenken muss und ständig Neues entdeckt.

Inhaltlich konnte mich das Buch auf zwei Ebenen überzeugen: Zum Einen mag ich die ganze Handlung einfach sehr. Durch die vielen Personen ist alles sehr verstrickt, man wird als Leser in die Irre geführt und hat keinerlei Ahnung, in welche Richtung sich die Geschichte weiterentwickeln wird. Die Protagonisten haben Informationen, die alle jeweils miteinander zusammenhängen und ein großes Ganzes ergeben. Allerdings schafft die Autorin es, diese nur so preiszugeben, dass man nur sehr langsam versteht, was hier eigentlich genau passiert ist und sich ständig neue Aspekte ergeben, die ganz neue Richtungen aufzeigen und das Buch dadurch unglaublich spannend machen. Bis zum Schluss wusste ich nicht, was das eigentliche Ziel dieses Buches war; obwohl schon ganz klar ein Ziel vorgegeben war, nur dass dieses absolut spannend Stück für Stück aufgedeckt wurde.

Der zweite Punkt, warum mir der Inhalt so gut gefallen hat, ist der komplexe Aufbau aufgrund von astrologischen Gegebenheiten. Das Buch verfolgt ein strenges Konzept, so werden die einzelnen Kapitel entsprechend der Mondphasen im Laufe des Buches immer kürzer. Auch die Protagonisten sind Sternzeichen zugeordnet und haben entsprechende Eigenschaften von diesen übernommen. Zu Beginn jedes Kapitels gibt es ein Horoskop, welches vorhersagt, welche Sternzeichen wie eine Rolle spielen werden und die entsprechenden Protagonisten haben dann ihre entsprechende Rolle im Kapitel. Das Bewunderswerteste daran war aber für mich, dass obwohl so viel von den Sternzeichen abhängig gemacht und ihnen entsprechend konstruiert wurde, dass man dies der Geschchte ganz und gar nicht angemerkt hat. Die Handlung wirkte für mich kein bisschen konstruiert, ganz im Gegenteil, ich war von Anfang bis Ende komplett gefesselt.

Nicht schwer zu erraten, dass ich zu den Lesern gehöre, die sich in dieses Buch verliebt haben. Für mich war dieses Buch wirklich etwas ganz Besonderes. Hochwertig, anspruchsvoll, besonders; gleichzeitig aber auch spannend und ein echtes Abenteuer. Und ich empfehle es eindeutig jedem, der denkt, dass er sich auch in diese einzigartige Geschichte verlieben könnte.



Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  1. Okay, eigentlich hatte ich das Buch für mich abgeschrieben. Hat mich vom Cover nur minimal gereizt, der Klappentext hat mich jetzt auch nicht gerissen und als ich in der Buchhandlung diesen mächtigen Schinken dann liegen sah, hab ich direkt mal 2 Schritte zurück gemacht.

    Jetzt tanze ich diese Eiertanz um das Buch etliche Wochen, weil es halt so gegensätzliche Meinungen auslöst... Und deine Rezension hat mich jetzt neugieriger gemacht, als ich anfangs erwartet hab. Kompliment!

    Morgen schau ich mal in der Buchhandlung vorbei und nehme mir nochmal das Buch zur Brust. Vielleicht endet diese nonverbale Kommunikation zwischen mir und dem Buch in der Buchhandlung ja auf einer gütlichen Ebene.

    Liebe Grüße und schönen Abend noch!
    Rebecca von http://book-a-loo.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Rebecca,
      freut mich, dass ich dich ein bischen neugierig machen konnte. Ich wr anfangs auch am Überlegen, ob das Buch was für mich ist oder nicht, denn es ist schon speziell. Es dauert, bis man es durch hat und man muss sich wirklich dafür Zeit nehmen, dfür entdeckt man dann aber auch ganz viel und wird ein bisschen gefordert, was mir sehr gut gefallen hat. Ich würde dir einfach raten, dir mal die Leseprobe durchzulesen,ob das Buch vom Schreibstil was für dich wäre :)
      Liebe Grüße! :)

      Löschen
  2. Als ich das Cover gesehen habe, dachte ich ehrlicherweise, es würde sich um eine lang ausgebreitete Liebesgeschichte handeln - frag mich nicht wieso.
    Die Inhaltsangabe klingt aber sehr reizvoll! Tolle Rezension übrigens, macht direkt Lust auf das Buch. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :) Freut mich, dass sie dir gefällt :) Nein, Libsgeschichte passt ganz und gar nicht zu dem Buch..;) Obwohl du Recht hast, durch das Gesicht auf dem Cover kann man sowas schon vermuten..

      Löschen
  3. Liebe Krissy,

    ich habe dich mit dieser schönen Rezension auf meiner Weltreiseseite verlinkt. Ich hoffe, dass das ok ist. Ansonsten sag mit bitte einfach bescheid, dann nehme ich den Link direkt wieder raus :)

    Liebe Grüße
    Ciri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ciri, natürlich ist das ok :) Und deine Weltreise ist super interessant ich hab gerade schonmal ein bisschen gestöbert und direkt mehrere interessante Bücher entdeckt :)
      Ganz liebe Grüße :)

      Löschen

Folgen über GFC

Folgen über Google+