[Rezension] La Veganista - Nicole Just

02 Juni

La Veganista
Nicole Just
Hardcover, Verlag: GU
Erschienen am: 01.02.2013
192 Seiten
ISBN: 9783833833106











"La Veganista" Nicole Just ist als Enkelin eines Fleischers immer viel Fleisch gewöhnt gewesen. Doch als sie dann von heute auf morgen auf die vegane Küche umstieg, entdeckte sie das Kochen neu und ist seitdem begeisterte Veganerin. In ihrem Kochbuch stellt sie einige ihrer besten Gerichte vor, zu denen auch deftige Hausmannsgerichte gehören. Neben insgesamt 100 Gerichten enthält das Buch zudem eine Vegane Tauschbörse, in der die Autorin erklärt, welche tierischen Produkte wie durch vegane ersetzt werden können. 

Als mir eine liebe Freundin dieses Buch geschenkt hat, habe ich mich erst einmal riesig gefreut. Denn bin ich zwar "nur" Vegetarierin, so finde ich veganes Essen doch auch super lecker und freue mich über jedes tolle Rezept. Hinzu kommt, dass "La Veganista" wirklich unglaublich schön gestaltet ist! Das Buch fühlt sich in den Händen super an, die Fotos sehen alle super lecker aus und die einzelnen Rezepte sind einfach und übersichtlich aufgebaut, sodass ein toller Gesamteindruck entsteht. Besonders gut hat mir die schon genannte "Vegane Tauschbörse" gefallen, wo vegane Alternativen vorgestellt werden. So kannte ich Soja, Tofu und Co. zwar schon, dass man beim Backen aber Apfelmus oder Banane statt Ei nehmen kann war mir auch noch komplett neu. 

Die Rezepte sind in die Kategorien "Guten Morgen! Vegan frühstücken", "Für Vorneweg, zwischendurch und unterwegs", "Satt und zufrieden: Hauptgerichte für jeden Tag", "Aufgekocht! Vegan schlemmen" und "Hmm, süß! Desserts und Gebäck" eingeteilt. Damit sind für mich alle wichtigen Bereiche abgedeckt. Neben außergewöhnlichen und sehr kreativen Gerichten sind typische Hausmannskostgerichte mit dabei, die mir besonders gut gefallen. So gibt es neben veganem Gulasch, Chili sin Carne und Soljanka auch Rouladen und Königsberger Klopse. 

Alle Rezeptanleitungen sind sehr gut beschrieben und es gibt jeweils Tipps zu Zubereitung, Haltbarkeit und vielem mehr. Was die Zutaten angeht, so ist es natürlich klar, dass bei veganen Gerichten Dinge eingekauft werden müssen, die man als Nicht-Veganer nicht immer im Haus hat. So habe ich zum Beispiel Sojamilch oder Tofu nicht direkt vorrätig und man muss bei einigen Gerichten schon gezielt einkaufen gehen. Trotzdem sind die Zutaten nicht so exotisch, dass sie schwer zu bekommen sind und somit hält sich der Einkaufsaufwand in Grenzen. Ganz toll finde ich auch, dass es oft Alternativvorschläge zum Selbermachen gibt, wenn man eine Zutat nicht kaufen möchte.

Wer sich in der veganen Küche ausprobieren, trotzdem aber nichts allzu exotisches sondern leckere Alltagsgerichte nachkochen möchte, der ist bei "La Veganista" richtig. Mir als Vegetarierein hat bisher alles nachgekochte sehr geschmeckt und was ich noch nicht getestet habe, das wird auf jeden Fall auch noch gekocht! 

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Huhu, das Buch klingt wirklich klasse. Ich bin selbst "nur" Vegetarierin *zwinker* und immer offen für neues. Welchen Schwierigkeitsgrad würdest du den Gerichten geben? Und wie viel Zeitaufwand braucht man im Durchschnitt? Ich bin nämlich leider nicht der größte Kochfan und Gerichte die mehrere Std. brauchen schrecken mich daher eher ab^^

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Ich bin auch "Nur" Vegetarierein, aber die Gerichte sind wirklich lecker, kann ich dir sehr empfehlen. Was die Dauer angeht, so gibt es Rezepte die ganz schnell gehen bis hin zu Rezepten, die etwas länger dauern. Am längsten habe ich bisher für das Gulasch gebraucht, das hat schon eine STunde gdauert bis es dann auf dem Teller war, dafür kann man aber auch super die Reste einfrieren und hat dann später noch was. Und es sind auch schnelle Rezepte dabei :)
      Der Schwierigkeitsgrad ist nicht so groß, ich bin echt keine Superköchin und habe bisher aber immer alles hinbekommen :) Auch gerade wenn ungewöhnliche Zubereitungsweisen da sind, dann sind die so gut beschrieben, dass eigentlich nix schief gehen kann ;)
      Liebe Grüße!

      Löschen

Folgen über GFC

Folgen über Google+