[Rezension] Bird Box - Josh Malerman

19 Mai

Bird Box
Josh Malerman
Hardcover mit Schutzumschlag
Verlag: penhaligon
Erschienen am: 16.03.2015
320 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3121-8













Überall auf der Welt verfallen Menschen auf seltsame Weise einem Wahnsinn, bei dem sie sich schließlich selbst umbringen. Als es auch in der Nähe von Malories Wohnort passiert, ist diese gerade schwanger und schon bald völlig verängstigt. Denn es stellt sich heraus, dass der Wahnsinn von etwas kommen muss, das die betroffenen Menschen gesehen haben. Doch keiner weiß, um was genau es sich handelt, und so verschanzen sich die wenigen Überlebenden in ihren Häusern. Mit verdeckten Fenstern beginnt für sie ein neues Leben, denn Vorräte sind knapp und sie alle haben Angst, sobald sie nach draußen sehen, ebenso dem Wahnsinn zu verfallen. Und unter ihnen ist Malorie, die neben dieser Angst vor dem Unbekannten auch noch das Baby in ihrem Bauch hat, das irgendwann ohne Arzt zur Welt gebracht werden muss.. 

Wahnsinnig sind nicht nur die Menschen, die etwas gesehen haben, sondern auch das Buch, nämlich wahnsinnig gut. Der Schreibstil von Josh Malerman ist fesselnd und schon von der ersten Seite an war ich total gebannt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Durchgehend wird dem Leser ein etwas mulmiges Gefühl vermittelt, denn draußen lauert die unbekannte große Gefahr, von der niemand genau weiß, was es ist und so wird von Anfang an Spannung aufgebaut. Das wird dadurch verstärkt, dass aus zwei unterschiedlichen Zeiten von Malorie berichtet wird. Einerseits wird mit verfolgt, wie alles anfing, als Malorie gerade schwanger ist und zusammen mit ihrer Schwester Shannon versucht sich wie die anderen in ihrem Haus zu verschanzen. Gleichzeitig gibt es einen Handlungsstrang, der etwa vier Jahre später stattfindet und in dem Malorie allein mit zwei kleinen Kindern auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist. Was genau in der Zeit dazwischen passiert ist, erfährt man erst nach und nach. Aber schnell wird klar: Malorie hat einiges mitmachen müssen und die Angst vor dem Wahnsinn sitzt ihr durchgehend im Nacken. 

Die Idee, die dahinter steckt, ist wirklich einzigartig und sorgt nicht nur für Spannung, sondern auch für einige Gänsehautmomente. Denn schließlich geht es ja darum, dass es etwas gibt, das nicht gesehen werden darf. Daher ist das Risiko natürlich sehr groß, einfach aus dem Fenster zu schauen oder normal umherzulaufen und so bewegen sich die Überlebenden, wenn überhaupt, nur mit geschlossenen Augen im Freien. Dadurch dass sie nichts sehen, dass man selbst nichts sieht, wird die Spannung und auch der Gruseleffekt so groß, dass es einem richtig Spaß macht, dieses Buch zu lesen. Und so war ich Seite für Seite gefesselt, was als nächstes passieren wird, immer mit den Gedanken an das Unbekannte im Hinterkopf. 

Der Autor hat es meiner Meinung nach perfekt geschafft, die Mischung aus Angst und Neugierde zu beschreiben. Denn schließlich möchten alle gerne wissen, um was es sich handelt, ob es wirklich Wesen sind, die umherziehen und den Wahnsinn bringen. Doch gleichzeitig ist dieses Wissen auch mit dem Tod verbunden, den es mit sich bringt. Und gerade durch das Nichtwissen bekommt man auch als Leser Angst, denn man hat keinerlei Ahnung, was einen erwartet und ständig treten unvorhergesehene Umstände ein, die weitere Spannung mit sich bringen. 

Wer Lust auf Nervenkitzel vom Feinsten hat, für den ist "Bird Box" das perfekte Buch. Eine gelungene Mischung aus Grusel, Gänsehaut und auch etwas Dystopie, die einen abends wach hält und das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt. Spannend und nervenaufreibend bis zur letzten Seite! 


PS: Normalerweise gehe ich ja nicht so sehr auf die Covergestaltung ein, es sei denn es handelt sich um etwas ganz besonderes. Daher muss ich euch bei "Bird Box" unbedingt noch sagen: Schaut euch das Buch im Dunkeln an!! Ich fand die Gestaltung vorher schon wunderschön, aber als ich heute Abend zufällig noch das Leuchten entdeckt habe, war ich ganz hin und weg! ;)


Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  1. Hallo Krissy,

    Puh das klingt spannend fies, obwohl fast eine Spur too much für mich. Da deine Rezi aber Lust auf mehr macht, werde ich es mir überlegen ;-)

    LG Ayleen von Lasszeilensprechen

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Kristin,
    was für eine wunderbare Rezension. Das hast du wirklich wirklich schön geschrieben und man merkt dir deine Begeisterung mit jeder Zeile an. Mir ging es ja genauso. Ich habe dieses Buch einfach so verschlungen. Ich war begeistert von diesem Plott und allem. Es hat mir wahnsinnigen Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich hatte manchmal sogar ein bisschen Angst. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lotta :)
      Ich freu mich total, dass du genauso begeistert warst! Beim Lesen ging es mir aber auch so, dass ich manchmal ein bisschen Angst hatte :D Ich hab viel auf dem Balkon gelesen, mit dem Rücken zur Tür, nd immer wenn es etwas gruseliger wurde hab ich mich umgeschaut, dass auch ja niemand hinter mir steht haha :D
      LIebste Grüße <3

      Löschen
  3. Hallo meine Liebe! :)

    Wieder eine wunderbare Rezension! Ich freue mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Ich habe es selbst schon auf meinem SUB und bin schon recht gespannt was hinter diesem tollen Cover steckt. :)

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nina <3
      Ja du musst das Buch unbedingt lesen, es ist wirklich toll. Ich verteile die "Lieblingsbuch"-Auszeichnung ja nur selten, aber hier musste ich einfach, denn mich hat wirklich nichts an dem Buch gestört und alles war perfekt!
      :)

      Löschen
  4. Das klingt ja wirklich SEHR spannend, wow - ich glaub das kommt gleich in den Koffer für meine baldigst anstehende Urlaubsreise! Genau das Richtige dafür! Besten Dank für den Tipp!
    LG & schönes Wochenende
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich mit der Rezension etwas neugierig machen konnte :) Ich wünsche ganz viel Spaß beim Lesen und natürlich auch einen tollen Urlaub!!:)

      Löschen
  5. Bird Box möchte ich auch so so gerne noch lesen :) Beim nächsten Einkauf ist das definitiv dabei!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Krissy,

    ja, beim Nervenkitzel kann ich dir zustimmen. Es war mal ein ganz anderer Thriller und konnte mich auch begeistern.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo (= Jaaa, ich habe dieses Buch verschlungen!!Eine schöne Rezension zu einem grandiosem Thriller!Liebe Grüße!

    Vielleicht kommst du ja auf ein Gegenbesuch zu Kejas-BlogBuch !? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Keja, sorry für die späte Antwort ;( Deinen Blog hab ich mir schon angesehen und bin gleich als Leserin da geblieben :) Liebe Grüße an dich ♥

      Löschen
  8. Hallo Kristin,

    ja, das Buch ist echt der Hammer und einzigartig. Ich würde mich freuen, wenn es dazu eine Fortsetzung gäbe.
    Das stimmt, im Dunkeln ist es wirklich ein Highlight. Ich habe mich sogar etwas gegruselt als ich gerade eine unheimliche Stelle gelesen hatte, das Buch zum Schlafen zur Seite legte und mir plötzlich etwas im Dunkeln entgegen leuchtete. :)

    Lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu STeffi, freut mich, dass es dir auch so gut gefallen hat. Eine Fortsetzung wäre toll, obwohl ich mich auch über andere Bücher von dem Autor freuen würde, schreiben kann er ja total. Mir ging es auch so, dass ich mich da ein wenig gegruselt habe, aber dann fand ich es so toll, dass ich es jedem, der zu Besuch war unbedingt zeigen musste. :D Liebe Grüße an dich ♥

      Löschen

Folgen über GFC

Folgen über Google+