Sonntag, 12. Juni 2016

[Rezension] The Club - Flirt - Lauren Rowe

The Club - Flirt
Lauren Rowe
Originaltitel: The Club
Paperback mit Klappenbroschur
(auch als ebook und Hörbuch erhältlich)
Verlag: Piper
Erschienen am: 01.04.2016
400 Seiten
ISBN: 978-3-492-06041-7
Leseprobe









Als Sarah ihren Job bei der exklusiven Luxus-Datingagentur The Club angenommen hat, wollte sie eigentlich nur Geld verdienen und dafür ihre Arbeit so gut wie möglich machen. Doch als sie die Bewerbung von Jonas liest, der meint, jede Frau perfekt befriedigen zu können, platzt ihr der Kragen und sie schreibt ihm empört eine anonyme Mail. Doch ihr Wutausbruch bewirkt eigentlich genau das Gegenteil, von dem, was sie sich erhofft hatte, denn sie scheint Jonas Interesse geweckt zu haben. Und während der so gut wie jede Frau in der Stadt haben könnte und durch den Club ständig neue Frauen treffen kann, möchte er plötzlich nur noch eine treffen - Sarah. Doch die verschweigt ihm weiterhin ihre Identität, um keinen Ärger mit der Agentur zu bekommen, und so muss Jonas selbst herausfinden, wer sie ist..

Ab und an lese ich ja wirklich super gerne New Adult Romane und gerade jetzt, wo es auf den Sommer zugeht, ist The Club - Flirt die perfekte Lektüre.
Das Buch liest sich sehr leicht, ist gut geschrieben und wird dabei abwechselnd aus Sarahs und Jonas Sicht erzählt. Dabei haben mir besonders Sarahs Parts gut gefallen, denn endlich haben wir hier mal eine Protagonistin in einem Erotikroman, die nicht total schüchtern ist und noch nie einen Freund hatte. Stattdessen hat Sarah eine große Klappe, selbst schon einiges an Erfahrung, weiß was sie will und ist eine temperamentvolle und charakterstarke junge Frau, die direkt dafür sorgt, dass man nicht die typische 0815 Protagonistin hat. Auch Jonas war wesentlich kreativer beschrieben als erwartet. Zwar ist er in gewisser Weise schon der Bad Boy der Geschichte und hat eine geheimnisvolle Vergangenheit, trotzdem aber auch noch viele andere interessante Charakterzüge an sich, die ihn durchaus mit der Zeit sympathisch machen.

Spannungstechnisch hatte das Buch einen wirklich interessanten Aufbau. Anfangs dominieren die Mails, die sich Jonas und Sarah schreiben, noch die Handlung, doch mit der Zeit wandelt sich das und es kommt neben romantischeren Gefühlen auch zu immer spannenderen Treffen der beiden.
Besonders gut hat mir hier gefallen, dass das ganze Buch auf der Grundlage des Clubs aufbaut, ohne den sich Sarah und Jonas nie begegnet wären und der auch im Verlauf des Buches immer wieder eine Rolle spielt. Denn die Idee davon ist in diesem Genre mal etwas Neues, sorgt für Abwechslung und für eine Grundlage, auf der die restliche Handlung aufbauen kann. Viel zu oft habe ich bei New Adult Romanen das Gefühl, dass nicht wirklich eine Idee dahinter steckt, was hier aber definitiv der Fall ist.

Einzig Sarahs Problem, noch nie einen richtigen Orgasmus gehabt zu haben, ging mir mit der Zeit etwas auf die Nerven. Während sie dies schon in ihrer ersten Mail erwähnt, wird das Thema im Verlauf immer und immer wieder neu durchgekaut und war mir irgendwann zu viel Wiederholung. Etwas weniger wäre hier für mich mehr gewesen.

Dennoch konnte mich The Club- Flirt nicht nur überzeugen, sondern auch positiv überraschen. Im Vergleich zu anderen Romanen in diesem Genre punktet das Buch mit Originalität und einer interessanten Grundstory. Der Club ist etwas besonderes, der der Handlung für mich das gewisse Extra gegeben und für mehr Abwechslung gesorgt hat. Ich bin definitiv gespannt, wie es im zweiten Band weitergeht und kann das Buch weiterempfehlen.

Kommentare:

  1. Hallo Kristin :)

    das Buch hatte ich auch schon ins Auge gefasst! Deine Rezi liest sich auf jeden Fall ganz interessant! Ich wollte erstmal warten wie es so ankommt, gerade bei New Adult habe ich irgendwie schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht.. So bleibt es aber erstmal auf der "Mal gucken"- Liste..

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Meiky,
      das kenne ich. Ich lese recht wenig in dem Genre und suche immer wirklich ganz gezoelt Bücher aus, weil viele New Adult Romane für mich das gleiche typische 0815 Muster haben und auch nichts für mich sind. Das war hier aber ganz anders, durch den CLub kommt da auch nochmal eine neue Komponente hinzu, ich kann es dir auf jeden Fall empfehlen :)
      Ganz liebe Grüße an dich <3

      Löschen
  2. Hey :-)

    Eine echt tolle Rezi <3 Wir scheinen so ein bißchen den selben Geschmack zu haben. Ich mag dein Blog und deine Rezensionen, deshalb bleib ich gleich mal Leser.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny :)
      Freut mich, dass sie dir gefällt und dass auch mein Blog nach deinem geschmack ist :) Ganz liebe grüße an dich <3

      Löschen