[Plauderecke] Leipziger Buchmesse 2016

Hallo ihr Lieben!
Ich melde mich wieder zurück von der Leipziger Buchmesse und natürlich möchte ich euch auch von meinen Erlebnissen auf der Messe berichten. Da ich letztes Jahr hauptsächlich auf der Messe war, um unseren Uni-Stand mit zu betreuen (meinen Bericht von 2015 findet ihr hier) wollte ich mir dieses Jahr richtig Zeit nehmen und so bin ich mit meinem Freund von Donnerstag bis Samstag zur Messe gefahren. 
Kiera Brennan
Donnerstag und Freitag haben wir hauptsächlich zum Erkunden der einzelnen Hallen genutzt. Da ich ja Grafikdesign studiere, war ich ziemlich lang in Halle 3 bei den verschiedenen Hochschulen, die Bachelorarbeiten ausgestellt haben. Aber natürlich wurden auch die anderen Hallen nicht vernachlässigt und ich habe überall ausgiebig gestöbert und nach spannenden Büchern Ausschau gehalten.

Am Freitag war dann auch noch der Blogntalk von Randomhouse, bei dem ich dieses Jahr dabei war. Ich durfte die sympathische Kiera Brennan interviewen, deren Buch "Die Herren der Grünen Insel" gerade bei Blanvalet erschienen ist. Sie war wirklich sehr sympathisch und hat uns auch direkt eine Autogrammkarte gegeben und wir durften Fotos machen. Übrigens: Bei dem Interview kam heraus, dass sie gerne einmal Angela Merkel treffen würde und ihr liebstes Reiseziel, wie sollte es auch anders sein, Irland ist. 

Andreas Pflüger und sein Lektor
Der Samstag war dann unser Programmtag. Es ging vormittags los mit der von Vorablesen veranstalteten Lesung von Andreas Pflüger zu seinem Thriller Endgültig, was wirklich sehr spannend war. Der Autor hat sehr gut gelesen und im Anschluss noch Fragen beantwortet und die gesamt Lesung war wirklich toll. Im Anschluss gab es noch kleine Goodie-Bags, allerdings war der Andrang sehr groß und es gab ein ganz schönes Gerangel, sodass wir uns schnell weiter zum nächsten Termin auf gemacht haben. 

Kate Morton und Tina von Lovelybooks
Ein weiteres Highlight war für mich das Lovelybooks Leser- und Bloggertreffen, das schon wie im letzten Jahr in einem extra Raum im LCC Gebäude stattfand. Hier ging es diesmal richtig gemütlich zu - es war wirklich entspannend, aus dem lauten Messegetöse in diese ruhige Atmosphäre zu kommen und auch die Goodiebags wurden diesmal gegen Vorlage des Gutscheins verteilt, sodass hier nicht wie im letzten Jahr ein riesiges Gerangel entstand. Aber auch das Programm war toll - zuerst kam die Autorin Kate Morton und beantwortete einige Fragen, anschließend las Kirsty Logan aus ihrem Roman "The Gracekeepers". Danach wurde noch ein witziges Lovelybooks-Quiz veranstaltet und es blieb im Anschluss noch viel Zeit für kleine Gugelhupfe und Gespräche untereinander. Leider konnten wir dann nicht mehr ganz so lange bleiben, denn ein weiterer Termin stand auf dem Plan.. 

Kai Meyer
Und zwar die Signierstunde von Kai Meyer! Ich bin ja absoluter Kai Meyer Fan und wollte mir unbedingt ein Buch von ihm signieren lassen. Da die Lesung von ihm am Mittag komplett überfüllt war und ich leider rein gar nichts deswegen sehen konnte, stellten wir uns diesmal rechtzeitig in die Schlange der Wartenden an, damit ich auch sicher meine Signierung bekam. Und tatsächlich signierte Kai Meyer nicht nur, sondern man durfte auch noch Fotos mit ihm machen, was definitiv mein Messehighlight war. Daher hat sich der Messebesuch für mich auf jeden Fall wieder gelohnt und ich komme im nächsten Jahr gerne wieder. :) Natürlich bin ich auch gespannt, wer von euch da war und was ihr erlebt habt, also lasst mir gerne Kommentare zu eurem Messebesuch da! ;) Liebste Grüße, Eure Krissy

Kommentare:

  1. Huhu Krissy :)

    Vielen Dank für diesen tollen Bericht ♥ Das klingt wirklich nach einem gelungenen Tag.

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corina, ja es war wirklich schön :) Warst du auch auf der Messe? Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Beneidenswert! Für "Die Herren der grünen Insel" hab ich grad erst ein Werbebanner bei uns in der Buchhandlung gesehen und das Cover ist eine echte Augenweide :). Wobei das allerdings wieder so ein Buch ist, wo ich mich nicht entscheiden kann, ob ich es als Print oder als Hörbuch haben will - das Hörbuch hat ungekürzt über 30 Stunden und das ist schon heavy ...

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Luna,
      das kann ich sehr gut verstehen. Ich höre auch am Liebsten ungekürzte Hörbücher, aber 30 Stunden ist wirklich viel. Andererseits ist das so ein Buch, das man auch super als Hörbuch hören kann..;) Sag gerne Bescheid, wenn du dich entscheiden hast und wie es dir am Ende gefallen hat :)
      Liebe Grüße!

      Löschen