[Rezension] Reckless - Das Goldene Garn - Cornelia Funke

10 Mai

Reckless - Das Goldene Garn
Cornelia Funke
Hardcover mit Schutzumschlag
Verlag: Dressler
Erschienen im Februar 2015
464 Seiten
ISBN-13: 978-3-7915-0496-4










Achtung, bei dieser Rezension handelt es sich um den dritten Band einer Reihe. Daher könnten Spoiler zu den beiden Vorgängerbüchern enthalten sein!

Nachdem Jacob es geschafft hat, der Motto in seiner Brust zu entkommen, steht er nun vor einem neuen Problem. Denn Norebo Earlking, der Erlelf, hat nicht vergessen, dass Jacob tief in seiner Schuld steht. Und der Preis, den er zahlen soll, ist sehr sehr hoch..

Aber auch Will macht Bekanntschaft mit Earlking und wird von ihm in die Spiegelwelt gelockt, um die dunkle Fee zu töten. Dadurch müssen Jacob und Fuchs nun nicht nur nach einer Lösung finden, dem Vertrag mit dem Erlelfen aus dem Weg zu gehen sondern zusätzlich nach dem verschwundenen Bruder suchen, der zu allem Übel auch noch mit einem Goyl und zwei gefährlichen Silberwesen unterwegs ist..

Für mich hat in diesem Buch eindeutig wieder der Funksche Wörterzauber zugeschlagen! Ich finde ja immer, dass Cornelia Funke es wie niemand anderes schafft, wundervolle Welten zu erschaffen, die Sehnsucht machen. Und auch hier hat sie mit ihren wunderschönen Schreibstil wieder voll ins Schwarze getroffen. Ich war direkt wieder in der atemberaubenden Spiegelwelt gefangen und ganz besonders gefreut hat es mich, dass die Reise diesmal nach Moskva ging. Auch wenn sich dies ein bisschen von den bisherigen "Märchenelementen" unterschieden hat, so war es doch genauso lebendig und die Beschreibung dieser prächtigen, glänzenden Stadt war so wundervoll, dass man Fernweh bekommen hat. Der östliche Zauber von der Baba Jaga, den wilden Kosaken auf ihren Pferden und der glitzernden Stadt, fliegenden Teppiche und prächtigen Bälle, all das hat das Buch wieder zu einem unvergesslichen Leseerlebnis gemacht.

Im Gegensatz zu den beiden Vorgängerbänden ist diesmal kein klares Ziel in Sicht, sondern es gibt gleich mehrere. Und auch mehr Personen als vorher werden mit verfolgt - neben Jacob, Fuchs und Will haben diesmal auch die Dunkle Fee, Chanute, der Goylkönig und seine hübsche Puppenkönigin und viele andere ihre eigenen Szenen, die deutlich mehr sind als in den Vorgängern. Das hat mir aber gut gefallen, denn durch weitere Handlungsstränge wurde schon für die nächsten Bände viel vorbereitet und es wurde nie langweilig. Auch das Auftauchen von neuen Charakteren war wieder sehr gelungen, denn diesmal gibt es gleich zwei neue Protagonisten die hinzustoßen (Orlando und Sylvain), die mir überaus sympathisch waren.  

Die Handlung ist wie immer märchenhaft toll gewesen, ganz besonders gut gefallen hat mir die Geschichte um das Goldene Garn, die mit der Zeit gelüftet wird. Das ist wieder so eine zauberhafte Idee, so toll verpackt, wie nur Cornelia Funke es schafft!

Richtig toll fand ich auch, dass sich die Beziehung von Jacob und Fuchs langsam etwas weiterentwickelt. Denn soviel sei schonmal gesagt, Jacob bekommt in diesem Band mächtig Konkurrenz und bekommt mit seiner Eifersucht eine neue Seite, die man an dem sonst so coolen Schatzsucher noch gar nicht kannte. Und auch dass man von Chanute und der Dunklen wieder mehr hört war so toll, denn die beiden zählen wirklich zu meinen Lieblingen.

Insgesamt steht das Buch also Teil eins und zwei in nichts nach sondern ist wieder das reinste Lesevergnügen. Der Sprachzauber, den Cornelia Funke immer schafft, konnte sich wieder voll entfalten und man konnte wieder von fernen, märchenhaften Länder kosten. Beim Lesen wäre ich am liebsten selbst durch den Spiegel gehüpft, hätte so gerne einmal einen Ball in Moskva besucht oder einen anderen der zauberhaften Orte. Lange hab ich auf das Buch gewartet und es war wie immer unbeschreiblich gut, ein wunderbarer Lesegenuss, der einfach durch nichts zu toppen ist!




Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  1. Huhu,

    ich liebe Cornelia Funke ja einfach. Von klein auf zählt sie zu meinen liebsten Autorinnen. Die Reckless Reihe liebe ich ja besonders wegen der tollen Welt. Und wegen Fuchs.

    Allerdings fand ich diesen Band eindeutig schwächer als die beiden anderen. Nicht richtig schwach. Eher ein 4 Sterne Buch. Aber eben schwächer. Ich freue mich aber schon so unglaublich auf die anderen Bände.

    Jule♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :) So geht es mir auch, Cornelia Funke gehört für mich einfach zu den weltbesten Autoren. Ich fand auch, dass der dritte Band nicht ganz hundertprozentig genauso war wie die anderen beiden, aber für mich war er immernoch weltklasse. Schade, dass wir noch auf Band 4 länger warten müssen ;)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Der zweite und dritte Band der Reihe subbt bei mir leider immer noch :D ich sollte endlich mal weiterlesen. Warum gibt es auch nur so viele tolle Bücher ❤️ Durch deine schöne Rezension habe ich auf jeden Fall viel Lust darauf bekommen. :) Liebe Grüße Jessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das mit den vielen tollen Büchern kenne ich auch :D Aber: Der zweite Band war auch super und es lohnt sich auf jeden Fall, den ganz schnell nach oben auf den SuB wandern zu lassen, damit er als nächstes gelesen wird :) Liebe Grüße!

      Löschen

Folgen über GFC

Folgen über Google+