[Rezension] Die Bestimmung - Veronica Roth

Die Bestimmung
Veronica Roth
Hardcover, Verlag: cbt
Erschienen am: 19.03.2012
480 Seiten
ISBN: 978-3-570-16131-9













Tris lebt in einer dystopischen Zukunft, in der die Menschen in ihrer Stadt um zu Überleben 5 Fraktionen gegründet haben: Altruan - die Selbstlosen. Candor - die Freimütigen. Ken - die Wissenden. Amite - die Friedfertigen. Und Ferox - die Furchtlosen. Von Geburt an ist Tris eine Altruan, doch nun mit ihrem 16. Geburtstag muss sie sich entgültig für eine der Fraktionen entscheiden. Doch der Test, der ihr dabei helfen soll herauszufinden, für welche Fraktion sie am besten geeignet ist, ist nicht eindeutig: Sie ist eine Unbestimmte. Sich auf ihr eigenes Gefühl verlassend entscheidet sie sich, zu den Ferox zu gehen und beginnt damit ein komplett neues Leben. Doch sie muss auch auf der Hut sein, denn die Regierung erlaubt keine Unbestimmtem in ihrem Volk und auch das Leben bei den Ferox stellt sich als schwerer als gedacht heraus..

Von dem Buch war ich echt begeistert, und das, obwohl ich den Film schon gesehen hatte, bevor ich angefangen habe zu lesen. Doch auch ich durch den Film schon die Handlung und den Verlauf kannte, konnte mich das Buch dennoch fesseln und hatte noch neues parat, sodass es trotzdem ein echter Lesespass war.  Der Schreibstil ist wirklich schön und zieht einen gleich von der ersten Seite an in Tris Welt. Tris selbst ist sehr sympatisch- aufgewachsen bei den Altruan, die immer nur selbstlos handeln, gibt sie sich sehr viel Mühe ebenso zu sein wie ihre Familie. Doch es fällt ihr zunehmend schwerer als den anderen immer selbstlos zu sein, denn in ihrem Inneren sind auch noch andere Seiten verborgen, die sie bislang nicht ausleben durfte. Mit ihrem Beitritt zu den Ferox kann sie diese Seiten entdecken und wird von dem netten Mädchen zu einer starken und mutigen jungen Frau. Sie entwickelt viel Ehrgeiz und versucht, ebenso gut wie die anderen neuen Ferox zu sein, denn nicht alle Neulinge dürfen bleiben. Ihre Freunde, die sie schon bald findet, unterstützen sie und halten auch viele Überraschungen parat, sodass es immer spannend bleibt. Und auch wenn Tris während des Trainings hart kämpft und ihr Bestes gibt, so ist auch immer noch etwas Altruan in ihr und sie vergisst nicht, wo sie herkommt, was sie mir ebenfalls noch sympathischer gemacht hat. Und dann ist da natürlich noch Four, der strenge Trainer der Neulinge bei den Ferox, der sie auf ihre Prüfungen vorzubereiten versucht. Und Four muss man einfach lieben, denn man merkt sofort dass er zwar ein hartes Äußeres hat, aber auch seine süßen Seiten und es mit ihm noch spannend werden kann. Die Hauptprotagonisten haben mir daher allesamt super gefallen! :)

Und auch die ganze Hintergrundidee mit den verschiedenen Fraktionen, der Wahl für welche man sich entscheidet und den Prüfungen, um auch in der Fraktion bleiben zu dürfen, fand ich sehr gut nachvollziehbar und gut durchdacht. Es war mal eine ganz neue Idee, die ich so noch nicht kannte und hat mich irgendwie schon im Film in seinen Bann gezogen gehabt und dies hat sich beim Lesen des Buches nur noch mehr verstärkt. Eine wirklich schöne und ausgefallene, aber auch super spannende Idee. Und es wird auch kein bisschen langweilig, mal passieren kleinere, mal größere Dinge, aber das Buch war für mich von Anfang bis Ende Spannung pur! Daher will ich auch gar nicht lange drumrum reden - 5 von 5 Herzen für Divergent- Die Bestimmung und ran ans Buch, wenn ihr es noch nicht gelesen habt! :)

 

Kommentare:

  1. Huhu!
    Schöne Rezi, Teil 1 fand ich ja auch super, aber jeder findet Teil 3 ja so schlecht, deswegen will ich nicht weiterlesen..:/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, so ging es mir auch, ich habe lange Zeit überlegt ob ich die Reihe fertig lesen soll. Jetzt habe ich mir aber Band 2 geholt und auch vor, mir noch Band 3 zu kaufen, da ich dann irgendwie doch zu neugierig bin ;)
      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Huhu. :)
      Also ich habe alle drei Teile schon gelesen und finde den letzten Teil richtig gut. Ich kann verstehen, weshalb viele den letzten Teil nicht mögen, allerdings finde ich die Bewertungen da teilweise auch ziemlich unfair: Es wird nicht mehr das ganze Buch bewertet, sondern nur noch das Ende. Und außerdem finden die meisten Leser nicht das Buch schlecht, sondern sind mit der Handlung nicht einverstanden. Dabei ist sie genau so, wie sie sein muss.
      Also aus meiner Sicht könnt ihr beide ganz unbesorgt auch die anderen Teile noch lesen. ;)
      Liebe Grüße,
      Jenny
      http://jennys-buecherkiste.blogspot.de/

      Löschen
  2. Hallo :)

    Ich habe dich für den Liebster Award nominiert :)

    Lg Jeanny

    AntwortenLöschen
  3. Huhu! :)
    Ich habe dich auch für den Liebster-Award nominiert und würde mich riesig freuen, wenn du meine Fragen auch beantworten würdest! :)
    Hier ist der Link:
    http://bookswithsuperpowers.blogspot.de/2015/01/liebster-award.html
    Liebst, Michi :)

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    ich habe alle drei Bücher gelesen und fand sie alle toll. Vor allem das Finale hat mich umgehauen! Die Geschichte hat letztendlich kein Happy-End, wenn ich das verraten darf. Also darauf wäre ich niemals gekommen... Ich fand den ersten Band top, hat mir auch am besten gefallen. Bei den zwei weiteren Büchern wurde die Liebesgeschichte mehr in den Hintergrund gestellt, dafür wurde es aber sehr spannend. Ich würde dir schon empfehlen, die Reihe zu Ende zu lese. Der Ausgang der Geschichte ist meiner Meinung nach, sehr überraschend....

    Lg Ilona

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Reihe, auch wenn ich den ersten Teil immer noch am besten finde :)

    GLG, Sky

    AntwortenLöschen