Freitag, 28. November 2014

[Rezension] Eigentlich Liebe - Anne Sonntag

Eigentlich Liebe
Anne Sonntag
Taschenbuch, Verlag: Piper
Erschienen am: 13.10.2014
288 Seiten
ISBN: 978-3-492-30586-0













Die drei Freundinnen Hanna, Vero und Clara sind auf eine echte Traumhochzeit eingeladen. Doch da gibt es nur einen kleinen Haken - für die drei selbst scheint der perfekte Kandidat noch nicht gefunden zu sein. Clara ist gerade erst betrogen und sitzen gelassen worden, obwohl sie dachte, dass es diesmal die ganz große Liebe ist und die Verlobung kurz bevorsteht. Vero ist zwar in einer Beziehung, aber irgendwie ist die Luft raus und ihr heißer Internetflirt PW 42 scheint da schon viel interessanter. Und Hanna? Die hat sich erst von ihrem Freund getrennt und ist von sich selbst alles andere als überzeugt. Und dann zu einer Hochzeit gehen, auf der die drei Freundinnen weder Trauzeuginnen sind noch in Begleitung erscheinen?  Doch so eine Hochzeit hält auch die ein oder andere Überraschung bereit. Und natürlich auch den ein oder anderen attraktiven Mann..

Dienstag, 25. November 2014

[Gewinnspiel] Kochbuch La Veganista: Lust auf vegane Küche

Obwohl ich meinen Blog erst seit so kurzer Zeit führe, habe ich schon so viele liebe Leserinnen und Leser und nette Kommentare von euch. Das freut mich wirklich riesig, vielen Dank! Als ich angefangen habe zu bloggen hatte ich etwas Angst, dass es niemanden interessieren wird, was ich da eigentlich so schreibe. Umso toller fühlt es sich an zu wissen, dass es nicht so ist und den ein oder anderen doch interessiert. Das ist wirklich ein tolles Gefühl, danke! Und dafür möchte ich mich gerne bei euch bedanken und habe eine kleine Überraschung für euch vorbereitet:

Und zwar könnt ihr ein nigelnagelneues Exemplar des Kochbuches "La Veganista" von Nicole Just gewinnen! :)

Montag, 24. November 2014

[Rezension] Die Bienen - Laline Paull

Die Bienen
Laline Paull
Hardcover, Verlag: Klett-Cotta, Tropen
Erschienen am: 17.10.2014
346 Seiten
ISBN: 978-3-608-50147-6













Flora 717 ist eine Biene aus der unteren Schicht ihres Bienenstocks. Daher ist es ihre einzige Aufgabe, den anderen Bienen zu dienen, indem sie ihren Job als Säuberungsbiene gut macht.
Doch schnell stellt sich heraus, dass Flora nicht wie ihre Schwestern ist. Sie ist nicht nur viel größer als alle anderen Floras, sondern kann auch noch sprechen, was sonst nur die höher gestellten Bienen können. Und damit beginnt Floras Geschichte auch schon und ihr Weg von der Arbeit als Säuberungsbiene bis zur Helferin auf der  Geburtenstation, über den Job als eine der mutigen Sammlerinnen und gefährliche Begegnungen mit Wespen und Spinnen. Bis hin zur Geburt eines Eis, das nicht hätte gelegt werden dürfen. Denn nur die heilige Königin darf Eier legen..

Freitag, 21. November 2014

[Rezension] Die wundersame Beförderung - Vikas Swarup

Die wundersame Beförderung
Vikas Swarup
Taschenbuch, Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Erschienen am : 10.09.2014
395 Seiten
ISBN: 9783462044157










Die junge Inderin Sapna bekommt überraschend ein Angebot von einem völlig Fremden. Sie soll die neue Geschäftsführerin seines millionschweren Unternehmens werden. Einzige Bedingung: Sieben Prüfungen, die sie bestehen muss und bei denen sie keine Ahnung hat, um welche Art von Prüfung es sich genau handelt.
Zunächst lehnt Sapna das Angebot ab, da sie sich sicher ist, dass es sich bei dem Angebot um einen Scherz oder einen Hinterhalt handeln muss. Doch dann treten neue Umstände auf, die sie dazu zwingen, das Angebot anzunehmen und sich auf eine außergewöhnliche Prüfung einzulassen..

Vikas Swarup, den ich vorher nur von "Rupien, Rupien" (dem Roman von Slumdog Millionaire) kannte, hat sich mit diesem Buch auf die Liste meiner Lieblingsautoren geschlichen. Ich hatte eine leicht kitschige Märchengeschichte erwartet, ein bisschen in Richung Aschenputtel. Tatsächlich aber übt der Autor mit diesem Buch auch Kritik an der Gesellschaft Indiens, an dem großen Graben zwischen Arm und Reich und an der ganzen Korruption, die dort vorherrscht. Diese Mischung aus ein paar märchenhaften Elementen und dieser Kritik, verpackt in einem guten flüssigen Schreibstil, hat das Buch für mich zu einem echten Leseerlebnis gemacht.

Montag, 17. November 2014

[Rezension] Das Vegetarische Family-Kochbuch - Bettina Wendland

Das vegetarische Family-Kochbuch
Bettina Wendland
Hardcover, Verlag: SCM Collection
Erschienen im: September 2014
94 Seiten
ISBN: 978-3-7893-9731-8








Heute möchte ich euch mal etwas ganz anderes vorstellen: Ein vegetarisches Kochbuch. Ich durfte das Kochbuch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks testen und habe viele leckere Gerichte darin gefunden. Ich selbst bin schon seit über 8 Jahren Vegetarierin und ich kenne mich daher auch etwas mit vegetarischer Küche aus, aber auch den anderen Teilnehmern der Leserunde, die ganz normal Fleisch essen, haben die Gerichte gut geschmeckt. Ihr könnt hier in der Leserunde euch die Resultate unserer Kochkünste ansehen! :) Und ich würde mich sehr freuen von euch zu erfahren, ob vegetarisches Essen auch etwas für euch wäre? 
Hier nun aber erstmal meine Rezension:

Sonntag, 16. November 2014

Der Lovelybooks Leserpreis 2014 - Wählt eure Lieblingsbücher!

Auch ich möchte euch heute nochmal auf den Lovelybooks Leserpreis 2014 aufmerksam machen und euch bitten, für eure Lieblingsbücher 2014 abzustimmen! :)

Was ist der Leserpreis?
Beim Leserpreis geht es darum, eine Empfehlung abzugeben, welche Bücher uns Lesern wirklich gefallen haben. Bei den meisten anderen Preisen und Bestsellerlisten werden die Bücher immer von einer Fachjury ausgewählt. Hier wird darauf aber ganz bewusst verzichtet und die Leser selbst können abstimmen, was ich wirklich eine tolle Idee finde. So können auch Bücher und Autoren gewürdigt werden, die es bei der Fachjury vielleicht nicht geschafft haben, von den Lesern aber geliebt werden. :)

Donnerstag, 13. November 2014

Knaur. Challenge

















Hallo ihr Lieben, 
ich habe mich dazu entschlossen, an der Knaur. Lesechallenge teilzunehmen!
Die Idee stammt von Kitty von My Books Paradise und wird vom Knaur. Verlag unterstützt.

Worum gehts?
Vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015 werden so viele Bücher wie möglich vom Knaur. Verlag gelesen. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um Neuerscheinungen handelt oder ob die Bücher schon länger erschienen sind. Das Ziel ist es, in dem Zeitraum mindestens 20 Bücher zu lesen. 
Zusätzlich gibt es noch ein Punktesystem. Damit ein Buch als gelesen gilt, muss man eine Rezension auf seinem Blog veröffentlichen und erhält dafür einen Punkt. Außerdem kann die Rezension noch auf Amazon, Lovelybooks und Goodreads gepostet werden, wofür man je einen weiteren Punkt erhält. Wer am Ende die meisten Bücher gelesen hat, gewinnt einen (noch geheimen) Preis. :)

Ich finde diese Challenge eine tolle Herausforderung und bin schon gespannt, wie viele Bücher ich schaffen werde. Wenn ihr auch Lust habt mitzumachen, könnt ihr euch hier auf Kittys Seite dazu anmelden.

Eure Krissy

Montag, 10. November 2014

[Rezension] Selection - Kiera Cass

Selection
Kiera Cass
Hardcover, Verlag: Sauerländer
Erschienen am: 01.02.2013 
368 Seiten
ISBN: 978-3-7373-6188-0











Selection spielt im zukünftigen Amerika, welches vom 4. Weltkrieg zerstört worden ist. In der nach dem Krieg entstandenen Stadt Illeá herrscht nun ein Kastensystem, bei dem die Menschen in unterschiedliche Klassen mit verschiedenen Aufgaben und Privilegien eingeteilt worden sind, um die Gesellschaft aufrecht zu erhalten.

In einer der unteren Kasten lebt die Protagonistin America mit ihrer Familie ein ganz gewöhnliches Leben, bis die Regierung ein Casting veranstaltet, bei dem nach einer Frau für Prinz Maxon, den Thronfolger Illeás, gesucht wird. Das Castingshowprinzip ist einfach: Unter allen Teilnehmerinnen werden 35 Mädchen ausgewählt, die um das Herz des Prinzen kämpfen dürfen. America, die zunächst nicht daran interessiert ist, den oberflächlichen Prinzen und seine Welt kennenzulernen, lässt sich schließlich doch zur Teilnahme am Casting überreden. Und tatsächlich, sie hat Erfolg und gehört zu den 35 Auserwählten, mit denen sie in das Schloss fahren und dort Maxon kennenlernen darf. Doch damit beginnt für sie ein ganz neues Leben. Aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen, fällt es ihr nicht leicht, sich an den Reichtum und die Regeln ud Gesetze im Palast zu gewöhnen. Auch das Konkurrenzdenken der anderen Mädchen ist ihr sehr fremd und es fällt ihr sichtlich schwer, sich an die neue Situation zu gewöhnen. Doch mit der Zeit stellt sie fest, dass unter der Mädchengruppe auch echte Freundinnen zu finden sind und dass Prinz Maxon gar nicht so oberflächlich und eingebildet ist, wie zunächst angenommen, sondern eigentlich sogar ganz süß. Doch dann gibt es da auch noch Aspen, einen jungen Mann aus einer der unteren Kasten, mit dem America vor dem Casting heimlich zusammen war und für den sie immer noch Gefühle hat..

Sonntag, 9. November 2014

[Rezension] Vor uns das Leben - Amy Harmon

Vor uns das Leben
Amy Harmon
Taschenbuch, Verlag: Egmont INK
Erschienen am: 2.10.2014
348 Seiten
ISBN: 978-3-86396-073-5













Die drei Teenager Fern, Ambrose und Bailey führen ein nicht ganz ungewöhnliches Leben. Bailey ist durch eine Krankheit an den Rollstuhl gebunden, grösstenteils gelähmt und benötigt bei vielen Dingen im Alltag Hilfe. Ambrose, der Star der Ringerteams seiner Schule, hat bisher nicht nur keinen einzigen Kampf verloren, sondern ist auch noch der heißbegehrte Mädchenschwarm. Fern liest gerne Kitschromane und träumt davon, selbst eines Tages Schriftstellerin zu werden, doch im wahren Leben ist sie nochauf der Suche nach der echten Seifenoperromantik. Die drei verbindet ein gemeinsames Schicksal. Und nicht allen wiederfährt das, was man sich vom Leben wünscht. Denn viele Dinge passieren, ohne dass man sie geplant hat. Doch das kann doh manchmal auch gut sein, oder?

Das Buch hat mich total in seinen Bann gezogen. Ich kann gar nicht genau sagen, woran das liegt, es hat mich einfach umgehauen.

Dienstag, 4. November 2014

[Rezension] In meinem Himmel - Alice Sebold

In meinem Himmel
Alice Sebold
Taschenbuch, Verlag: Goldmann
Erscheinungstermin: 1. Februar 2005
384 Seiten
ISBN: 978-3-442-45836-3







"Mein Nachname war Salmon, also Lachs, wie der Fisch; Vorname Susie. Ich war vierzehn, als ich am 6. Dezember 1973 ermordet wurde."

Die 14jährige Susie Salmon führt in einer Kleinstadt ein ganz normales Leben, bis sie von einem Vergewaltiger ermodet wird. Doch damit ist Susie nicht einfach weg, sondern sie kommt in ihren eigenen Himmel, von dem aus sie ihr altes Leben beobachten kann. Sie verfolgt mit, wie ihre Familie und Freunde mit ihrem Verschwinden und ihrem Tod umgehen. Beobachtet ihren Vater auf der Suche nach dem Verbrecher, ihre Schwester beim Erwachsenwerden, ihre Mutter auf der Suche nach sich selbst und auch ihren Mörder, in der Hoffnung, dass dieser gefasst wird. Gleichzeitig schafft sie sich in ihrem Himmel ihre eigene Welt, denn sie kann noch nicht Abschied nehmen von ihrem alten Leben..

Ich bin durch den Filmtrailer auf das Buch aufmerksam geworden und wollte mir, bevor ich den Film sehe, vorher unbedingt das Buch durchlesen. Während ich beim Trailer das Gefühl hatte, dass hier viele Effekte und sehr viel unrealistische Elemente vorkamen, hatte ich dies beim Buch überhaupt nicht. Susie ist einfach total überzeugend, ihre Gedanken und Gefühle sind so realistisch und mitfühlend geschrieben, dass ich keinmal an ihr gezweifelt habe.